Blog: Bewegen Sie etwas!

Präsentationen auf dem Tablet

Posted on by

Tablet PC’s verbreiten sich immer mehr auch im Business. Besonders im Vertrieb werden sie gerne als elegante Präsentationsmöglichkeit genutzt. Laptops haben ja dabei nie besonders gut funktioniert – die Gesprächsbarriere die man damit aufgebaut hat, entfällt jetzt.

Zwei Stolpersteine gibt es aus meiner Erfahrung beim praktischen Einsatz von Tablets:

Ungeeignete Präsentationen: Einfach die Uralt-Unternehmenspräsentation mit 60 Seiten (der Nutzen für den Kunden kommt erfahrungsgemäß erst auf Seite 45) auf den Tablet ziehen, funktioniert nicht. Da ist’s schade um das teure Gerät.

Gerade der Tablet braucht Dialog: Die Präsentation muss interaktiv sein, mehr ein Gespräch als ein Frontalvortrag. Abholen des Kunden bei seinen Themen, Rausarbeiten des Bedarfs, gemeinsames Erarbeiten der Lösung, gezieltes Zeigen von Beispielen – all das soll und kann die Gesprächsunterlage am Tablet unterstützen.

Probleme mit der Technik: Das Zusammenspiel der Programme unter Android ist noch nicht ausgereift. Die diversen Office Apps zeigen Powerpoint Dateien mehr schlecht als recht an. Hochwertige, grafisch anspruchsvolle Präsentationen funktionieren nicht.
Was ist die Lösung?

Mit Adobe Acrobat können aus den Präsentationen PDFs erstellt werden, die auch Verlinkungen im Dokument beinhalten. Vorsicht: Nicht jede PDF App ist für die Anzeige geeignet. Zum Beispiel kann die Adobe Reader App keine Hyperlinks lesen.

Ein guter Tipp ist der ezPDF Reader: Damit ist es möglich auf dem Touchscreen über Hyperlinks durch die Präsentation zu navigieren. Mit einem durchdachten Präsentationsdesign kann man so ein professionelles Verkaufsgespräch mit visueller Unterstützung und cleverem roten Faden führen. Einfach und elegant – genau wie es sein soll mit einem Tablet.

Sind Ihre Präsentationen schon fit für den Einsatz auf Tablet & Co?

4 Gedanken zu “Präsentationen auf dem Tablet

    • Hallo,
      Das Tablet mit dem getestet wurde ist ein Asus Transformer Prime. Android Betriebssystem 4.0 ICS.

      Eignet sich für den Business Einsatz recht gut weil:
      – Elegantes Design mit Alurückseite und sehr dünn (im Verkauf braucht man auch ein edles Erscheinungsbild der eingesetzen Tools)
      – Lange Akkulaufzeit
      – Gute Leistung durch Quad-Core Prozessor (kommt fast an iPads heran)
      – Tastaturdock mit normalem USB Anschluss, um z.B. schnell mal mobil zu arbeiten
      – Anschluss über Micro-HDMI-VGA Adapter an Beamer
      – Schnelle und einfache Synchronisation mit Outlook über MyPhoneExplorer Software

      Alles Dinge auf die ich primär achten würde bei der Auswahl eines Tablets für’s Business.
      Liebe Grüße,
      Christoph

  1. Sehr cooler Eintrag!

    Tablets sind echt klasse. Verfüge selbst über das IPad. Ein echt spitzen Gerät. Hab schon sehr viel positive Erfahrungen damit gemacht. Hab auch zB. bei der Vienna Autoshow gesehen, dass hier bei den Autoverkäufern vermehrt Tablets zur Anboterstellung zum Einsatz kommen.

    LG, Philipp

    • Das iPad ist wirklich hervorragend und auch im Business gut zum einsetzen. Aber die Android Geräte holen schön langsam auf und haben den Vorteil ein offeneres System zu sein. Ist manchmal für Firmen leichter so ein Betriebsystem in ihre IT-Infrastruktur einzubinden als das sehr strikt geschlossene Apple-System.
      Bezüglich Autoverkauf: Ich hatte gerade ein Projekt wo der Einsatz von Tablets ein Thema war – da tut sich einiges. Aber die Hardware ist das geringste Problem – entscheidend ist der genau auf’s Tablet und die Art des Verkaufsgesprächs abgestimmte Inhalt. Und da hinken die meisten Unternehmen noch ordentlich nach.
      Liebe Grüße,
      Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.