Blog: Bewegen Sie etwas!

Ich nehm‘ dann einfach mal die Folie vom Kollegen …

Posted on by

Apple PräsentationsfolieJeder kennt das: eine wichtige Präsentation steht an und zuerst kopiert man mal eine Menge hübscher Folien zusammen, von denen man glaubt, dass sie halbwegs passen. Dann ordentlich umrühren, ein paar Zahlen austauschen und voilá: bereit für den großen Auftritt.

Acercloud Präsentationsfolie

Ein besonders gelungenes Beispiel dafür liefert Acer ab, bei der Präsentation ihrer neuen Cloud Lösung. Einfach die Präsentationsfolien von Apple abzukupfern ist dabei schon recht dreist. Steve Jobs hat halt noch gefehlt.

Es zeigt zumindest, wie wichtig die gute Gestaltung von Präsentationen mittlerweile geworden ist – einfach nur Copy & Paste zu machen, lässt einen dabei aber schnell ganz alt aussehen.

Meistens sind so zusammengestoppelte Slides optisch nicht aus einem Guss und wirken damit sehr amateurhaft. Eine Menge Zeit vergeudet man dann damit, eigenartige Layouts zu korrigieren, die automatisch beim Einfügen von fremden Folien passieren. Auch oft erlebt: Die Slides widersprechen sich inhaltlich. Dann wird’s schnell stressig für den Präsentator vorne. Das Hauptproblem ist aber, dass sich der rote Faden irgendwie aus den Folien ergibt – Langeweile vorprogrammiert.

Mein Profi-Tipp: zuerst eine spannende Storyline festlegen und dann erst die Folien gestalten. Bevor Sie Powerpoint hochfahren, nehmen Sie ein paar Post-its und ordnen Sie Ihre Kernbotschaften und Gedanken, um eine gute Geschichte entstehen zu lassen. Welche Tipps & Tricks es dabei gibt, schauen wir uns in einem späteren Beitrag an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.