Blog: Bewegen Sie etwas!

Was macht Expertenvorträge schwer verdaulich?

Posted on by

Neulich im Seminar. Thema: Social Media
Mit mir zehn weitere, erwartungsfrohe Unternehmer, Verkäufer und Marketingleute. Der enge Zeitrahmen macht eine sehr dichte Informationsvermittlung notwendig. Das Thema ist für viele von uns Neuland – Facebook geht gerade noch, bei Twitter steigen die meisten aus.

Der Vortrag pendelt zwischen Überforderung, geistigem Wegdriften ins Nirvana und ab und zu einem fetten Happen mit interessanten Infos.

The good, the bad and the ugly: Was hat über Aufmerksamkeit oder Abschalten entschieden?

  • Vorzeigen von praktischen Beispielen anhand der konkreten Themen der Teilnehmer: „Ich möchte eine Fan-Page erstellen. Dazu gehe ich erstens …“

 

  • Viel Text auf Folien mit jeder Menge Fremdwörter – das frisst Energie, die für’s Aufpassen abgeht. Nach dem fünften schweren Wort schalte ich auf Autopilot.
  • Fehlender roter Faden, keine Storyline, nur eine Aneinanderreihung von Themen und Informationen – da fällt es schwer zu folgen.

Fazit: So gut die Info auch ist – gerade Experten sparen sich oft die Übersetzungsarbeit und das Aufbereiten in verdaubare Häppchen. Überlassen Sie es nicht dem Publikum, sich die brauchbaren Teile mühsam selbst zu erarbeiten.

Haben Sie ähnliche Erfahrungen in Vorträgen gemacht? Ich freue mich auf Ihre Erlebnisse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.